Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit Karenzzeit beachten!

Wer Rechtsschutz ohne Wartezeit sucht, wird oft enttäuscht: Die meisten Rechtsschutzversicherungen leisten erst nach einer Karenzzeit von mindestens drei Monaten bis hin zu drei Jahren. Trotzdem gibt es die Möglichkeit, eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit und Karenzzeit zu bekommen.

Rechtsschutz ohne Wartezeit

  • Sofortschutz in einigen Bereichen möglich 
  • Vorsicht bei Vorvertraglichkeit
  • Alle Leistungsmerkmale
 

Was ist der Vorteil einer Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit?

Bei einer Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit haben Sie direkt mit Vertragsabschluss Anspruch auf Leistungen der Rechtsschutzversicherung. Sie müssen also nicht für eine Rechtsschutzversicherung zahlen, die erst nach Ablauf einer Wartezeit – standardmäßig beträgt die übrigens drei Monate – leisten muss.

Tipp: Vorsicht bei Vorvertraglichkeit

Keine Frage der Wartezeit ist es bei der Rechtsschutzversicherung übrigens, dass der Konflikt in aller Regel innerhalb der Vertragslaufzeit liegen muss. Wer also eine Rechtsschutzversicherung abschließt und bereits einen Konflikt "mitbringt", der vor Vertragsabschluss entstanden ist, der wird wegen dieser Vorvertraglichkeit keine Deckungszusage der Rechtsschutzversicherung bekommen, wenn der Konflikt später rechtlich eskaliert.

In welchen Bereichen ist eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit möglich?

Die Rechtsschutzversicherungen regeln die Wartezeit ganz unterschiedlich. Es gibt einige Bereiche, in denen tatsächlich eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit abschließbar ist. Keine Wartezeit besteht in vielen Fällen in folgenden Bereichen der Rechtsschutzversicherungen:
  • Schadensersatz-Rechtsschutz
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
  • Straf-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz für Opfer von Gewaltstraftaten
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz im Familien-, Lebenspartnerschafts- und Erbrecht
  • Rechtsschutz in Betreuungsverfahren
  • Daten-Rechtsschutz (Verteidigung)
  • Bei Mediationsverfahren ist ein Erlass der Wartezeiten je nach Vertrag möglich.
Eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit bekommen Sie auch im Bereich des Verkehrsrechtsschutzes. Das bedeutet: Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung steht für alle Rechtsstreitigkeiten ein, die ab Vertragsabschluss entstehen und versichert sind – eine Karenzzeit gibt es hier nicht.

Rechtsschutzversicherung: Ohne Wartezeit sind diese Bereiche nicht versicherbar

Eine Wartezeit oder Karenzzeit von drei Monaten ist bei der Versicherung in aller Regel vorgesehen bei
  • Arbeitsrechtsschutz bzw. Berufsrechtsschutz
  • Mietrechtsschutz
  • Gebäude-, Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
  • Steuer-Rechtsschutz außerhalb von Verkehrsangelegenheiten
  • Sozialgerichts-Rechtsschutz, Verwaltungs-Rechtsschutz, Altersvorsorge- und Sparer-Rechtsschutz
Es gibt daneben auch noch Rechtsschutzversicherungen, die für bestimmte Bereiche eine längere als die übliche dreimonatige Wartezeit vorsehen. So wird häufig im Bereich des Bauherren-Rechtsschutzes bei der Versicherung eine Wartezeit von sechs Monaten vereinbart, ebenso bei einem Vertrags-Rechtsschutz, den Selbstständige für ihre Firma abschließen. Ein Jahr Wartezeit wird häufig bei Rechtsschutz in Unterhaltssachen vereinbart, bei Rechtsschutz (auch Beratungsrechtsschutz) in Ehesachen vor Gericht kann es sogar sein, dass die Wartezeit bis zu drei Jahre beträgt. Rechtsschutz ohne Wartezeit - jetzt Angebot anfordern

Die Regelung zu den Wartezeiten im Einzelnen

In vielen Bereichen der Rechtsschutzversicherung sind Wartezeiten der Normalfall – aber eben nicht in allen. Die folgende Tabelle zeigt, wo es in der Regel gar keine Wartezeiten gibt, wo ggf. Wartezeiten zu erwarten sind und wo Sie auf jeden Fall mit Wartezeiten zu rechnen haben.  
  Wartezeiten - ja oder nein?
Privatrechtsschutz

je nach Bereich bis zu 36 Monate

Verkehrsrechtsschutz

keine Wartezeit

Arbeits-Rechtsschutz

3-monatige Wartezeit

Schadensersatz-Rechtsschutz

keine Wartezeit

Spezial-Strafrechtsschutz

keine Wartezeit

Rechtsschutz für Wohn- und Mietangelegenheiten

je nach Bereich bis zu 3 Monate Wartezeit

Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht

je nach Bereich bis zu 3 Monate Wartezeit

Steuer-Rechtsschutz

je nach Bereich bis zu 3 Monate Wartezeit

Verwaltungs-Rechtsschutz

3-monatige Wartezeit, bei Verkehrssachen ohne Wartezeit

Straf-Rechtsschutz

keine Wartezeit

Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz

keine Wartezeit

Beratungs-Rechtsschutz

keine Wartezeit

Opfer-Rechtsschutz

keine Wartezeit

Rechtsschutz in Unterhaltssachen

12-monatige Wartezeit

So wird jede Rechtsschutzversicherung zu einer Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit

Sie haben die Möglichkeit zum Abschluss einer Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit, wenn Sie bereits bei einer anderen Rechtsschutzversicherung mit dem gleichen Risiko versichert gewesen sind. Im Bereich des Privat- und Vertrags-Rechtsschutzes, im Berufs-Rechtsschutz sowie im Mietrechtsschutz und Wohnungs-Rechtsschutz entfällt die obligatorische Wartezeit oder Karenzzeit der Rechtsschutzversicherungen von drei Monaten, wenn die neue Rechtsschutzversicherung direkt an den gekündigten Vertrag anschließt.

Tipp: Das gilt übrigens nicht nur, wenn Sie selbst die Rechtsschutzversicherung wechseln. In den Bedingungen der meisten Versicherungen ist vorgesehen, dass diese Regelung auch dann gilt, wenn Sie vorher über die Eltern bzw. über einen Ehepartner oder sonstigen Lebenspartner mitversichert waren.

Ist eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit teurer?

Ob die Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit oder doch mit ist, hat nichts mit dem Beitrag zu tun. Der Verzicht auf Wartezeiten in bestimtmen Rechtsgebieten ist keine Frage der Kosten einer Rechtsschutzversicherung, sondern eine generelle Regelung. Wichtig für Sie, wenn eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen werden soll: Entscheidend ist es, die Bedingungen genau unter die Lupe zu nehmen und die Anbieter zu vergleichen. Nur so finden Sie die beste Rechtsschutzversicherung, die individuell zu Ihnen passt.

Worauf muss ich bei einer Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit achten?

Grundsätzlich gelten bei einer Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit die gleichen Kriterien wie bei einer klassischen Rechtsschutzversicherung – wichtig sind zum Beispiel die folgenden Punkte:

Versicherungssumme +

So sollte zum Beispiel darauf geachtet werden, wie hoch die Versicherungssumme ist – gute Rechtsschutzversicherungen gewähren heute eine unbegrenzte Deckung – und das möglichst weltweit.

Privatrechtsschutz +

Beim Privatrechtsschutz ist es unter anderem wichtig, dass die Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit auch Rechtsschutz bei Kapitalanlagegeschäften bietet: Zumindest einfache Geldgeschäfte sollten mitversichert sein. Ebenfalls wichtig: Wer seine Vorsorge rechtlich abgesichert angehen will, sollte darauf achten, dass die Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit die Kosten erstattet, die bei einer Rechtsberatung rund um die Themen Familie, Vorsorge- oder Patientenverfügung entstehen. Und mit der Zunahme der Internet-Nutzung sollten Sie darauf achten, dass rechtliche Probleme aus der pirvaten Nutzung des Internets von der Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit abgedeckt sind.

Berufsrechtsschutz +

Im Berufsrechtsschutz sollte die Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit auch bereits dann einstehen, wenn eine Kündigung angedroht wird – und auch die Unterstützung der Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit bei Aufhebungsverträgen kann sehr wertvoll sein. Standard ist es natürlich heute, dass alle rechtlichen Auseinandersetzungen um Kündigungen, Abmahnungen oder Gerhaltsstreitigkeiten über den Berufsrechtsschutz abgesichert sind.

Miet- und Wohnungsrechtsschutz +

Nicht nur Mieter stehen im Spannungsfeld mit ihrem Vermieter – auch Eigentümer können rund ums Wohnen eine Rechtsschutzversicherung benötigen: So kann Streit mit den Nachbarn schnell vor Gericht landen, und auch mit Behörden ist – zum Beispiel bei der Festsetzung von Gebühren – Ärger oft vorprogrammiert.

Verkehrsrechtsschutz +

Im Straßenverkehr lauert Konfliktpotenzial: Bei Unfällen ist häufig die Schuldfrage ungeklärt, oft  ist es unerlässlich, vor Gericht eine Entscheidung darüber herbeizuführen, wer die Unfallkosten tragen muss. Und auch bei Strafmandaten oder steuerlichen Auseinandersetzungen kann rechtlicher Beistand Gold wert sein. Eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit unterstützt Sie als Versicherten aber auch, wenn Sie beim Autokauf an einen Montagswagen oder einen unseriösen Verkäufer geraten sind.

Rechtsschutzversicherung: Auch rückwirkend abschließbar?

Eine Alternative zu einer Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit wäre eine Versicherung, die man rückwirkend abschließen kann. Solche rückwirkenden Versicherungen gibt es aber nicht. Eine Vorsorge wie die Rechtsschutzversicherung ist immer nur als Zukunfts-Vorsorge abschließbar. Damit ist auch ein spontaner Abschluss einer Rechtsschutzversicherung nicht sinnvoll, wenn eine Wartezeit einzuhalten ist – die Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit also wie bei den oben gezeigten Streitigkeiten einstehen muss.

Nach Oben
Modell-Foto: colourbox.com