FAQ Berufsunfähigkeitsversicherung Entscheidung Wie wichtig sind Nachversicherungsgarantien?

Um es vorwegzunehmen: Sie sind ein Muss. Die meisten Menschen schließen ihre Berufsunfähigkeitsversicherung ab, wenn sie jung sind - oft noch in der Ausbildung oder im Studium, um den guten Gesundheitsstatus zu sichern. Mit der Nachversicherungsgarantie kann dann nämlich die versicherte Rente später erhöht werden, ohne dass eine erneute Gesundheitsprüfung erfolgt. Manche Versicherer verzichten sogar komplett auf eine Risikoprüfung, sodass auch ein neues Hobby oder ein Berufswechsel nicht zu Lasten des Versicherten wirken dürfen.

Warum sollte ich eine Nachversicherungsgarantie im Vertrag haben?

Die heute bei Vertragsschluss versicherte Rente reicht vor allem bei jungen Menschen schon ein paar Jahre später nicht mehr - das zeigt sich in unserer Beratungspraxis immer wieder. Im Studium sind 1.000 oder 1.500 Euro oft genug - aber im ersten Job mit einem hohen Einstiegsgehalt ist die Lücke zwischen BU-Absicherung und Einkommen immens. Dazu kommen neue Verpflichtungen: Für einen Partner, ein Kind, eine Immobilienfinanzierung, eine Firma - all das steigert den Absicherungsbedarf, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten können. Eine Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung hilft Ihnen dabei, die BU-Rente ganz einfach an den steigenden Bedarf anzupassen.

Die wichtigsten Fragen zur Nachversicherungsgarantie

Nachversicherungsgarantie ist nicht gleich Nachversicherungsgarantie: Hinter dem Begriff verstecken sich die verschiedensten Regelungen, die einen genaueren Blick wert sind und die wir vor Vertragsschluss mit Ihnen gemeinsam unter die Lupe nehmen. Denn Berufsunfähigkeitsversicherungen wollen das Risiko der Nachversicherung für sich selbst so weit wie möglich begrenzen. Die wichtigsten Punkte und Fragen rund um die Nachversicherungsgarantie dazu haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Wie unterscheidet sich die Nachversicherungsgarantie ohne Anlass ...

Bei der Nachversicherungsgarantie ohne Anlass können Sie Ihre Berufsunfähigkeitsrente meistens innerhalb von fünf Jahren nach Abschluss oder in den ersten Vertragsjahren zu definierten Zeitpunkten ohne Angabe von Gründen erhöhen. Meist gilt für diese Nachversicherungsgarantie eine Altersgrenze von 35 Jahren.

… von der Nachversicherungsgarantie mit Anlass?

Die Altersgrenze der Nachversicherungsgarantie mit Anlass liegt meist bei 45 bis 50 Jahren - die Option kann aber nur dann gezogen werden, wenn ein bestimmter Anlass nachgewiesen wird. Ein solcher Anlass-Katalog kann zum Beispiel so aussehen:

Eine Erhöhung ist möglich bei
  • Heirat oder Eintragung einer Lebenspartnerschaft,
  • Geburt oder Adoption eines Kindes,
  • Scheidung oder Aufhebung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft,
  • Beginn eines Studiums,
  • Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit nach der Berufsausbildung oder nach Erreichen eines akademischen Abschlusses,
  • Abschluss einer akademischen Weiterqualifizierung (beispielsweise Facharztausbildung, Bachelor, Master, Staatsexamen); dies gilt für Akademiker, die eine ihrer Ausbildung entsprechende berufliche Tätigkeit ausüben,
  • Wechsel in die berufliche Selbständigkeit (Hauptberuf),
  • Befreiung des selbstständigen Handwerkers von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung zu dem Zeitpunkt, in dem die Mindestpflichtversicherungszeit erfüllt ist,
  • Wegfall der Pflichtmitgliedschaft in einem Versorgungswerk,
  • Reduzierung oder Wegfall einer betrieblichen Altersversorgung,
  • Abschluss eines Kauf- oder Darlehensvertrag durch den Versicherten über mindestens 50.000 € in Verbindung mit dem Kauf bzw. Aus-/Umbau von eigen genutztem Wohneigentum sowie von fremd oder gewerblich genutzten Immobilien,
  • Überschreiten der Beitragsbemessungsgrenze in der GRV,
  • Nachhaltiger Steigerung des Bruttojahreseinkommens bei nicht Selbstständigen um mindestens 10 % im Vergleich zum Vorjahreseinkommen,
  • Nachhaltiger Steigerung des durchschnittlichen Gewinns vor Steuern der letzten drei Jahre um mindestens 30 % bei Selbstständigen im Vergleich zum durchschnittlichen Gewinn vor Steuern der drei davor liegenden Jahre.

Gibt es finanzielle Grenzen der Nachversicherungsgarantie?

Der Erhöhung einer Berufsunfähigkeitsversicherung im Rahmen der Nachversicherungsgarantie ist nicht grenzenlos - vor allem im Hinblick auf die Rentenhöhe ziehen die Versicherer in ihren Bedingungen schnell Grenzen:
  • bis auf einige Ausnahmen kann die BU-Rente meist auf maximal 2.500 Euro im Monat erhöht werden.
  • auch pro Anlass und Option ist die Erhöhung in der Regel auf eine Summe von 250 bis 500 Euro monatlicher Zusatzrente beschränkt.
  • Andere Versicherer begrenzen die Erhöhung auf maximal das Doppelte der ursprünglich beantragten Berufsunfähigkeitsrente oder setzen absolute Höchstsummen, um die erhöht werden kann - etwa maximal um 1.000 Euro im Monat, unabhängig von der ursprünglich versicherten BU-Rente.

Ohne Gesundheitsprüfung oder ohne Risikoprüfung?

In aller Regel werden die Nachversicherungsgarantien verkauft als Möglichkeit zur Erhöhung der Berufsunfähigkeitsrente ohne erneute Gesundheitsprüfung. Verzichtet der Versicherer tatsächlich “nur” darauf, kann er trotzdem eine Risikoprüfung durchführen. Er will dann zum Beispiel wissen, welchen Beruf Sie aktuell im Moment der Nachversicherung ausüben, welche Hobbys Sie (im Gegensatz zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses) haben oder ob Auslandsaufenthalte geplant sind. Und alles das kann dazu führen, dass die Nachversicherung vielleicht doch nicht ganz so leicht ist wie die Aussage “Nachversicherungsgarantie ohne Gesundheitsprüfung” suggeriert.

Sind Fristen zu beachten?

Bei Nachversicherungsgarantien bei einem Anlass gelten strikte Fristen - in der Regel müssen Sie die Option drei bis sechs Monate nach dem Ereignis ziehen, um in den genuss der einfachen Rentenerhöhung zu kommen.

Welche Versicherungsbedingungen zählen?

Nicht wenige Versicherer kleiden die Nachversicherung rechtlich in einen neuen Vertrag - und für den gelten die dann aktuellen Versicherungsbedingungen und Konditionen. Das kann vor allem dann zum Nachteil werden, wenn früherer ein Top-Versicherer heute nicht mehr das beste Bedingungswerk hat.

Wie hoch sind die Beiträge für die nachversicherte Rente?

Wenn Sie die Option für eine Nachversicherung ziehen, dann haben Sie den Vorteil, dass Sie den früheren Gesundheitszustand für die Erhöhung konserviert haben - das gilt aber nicht für Ihr Alter. Bei der Beitragsabrechnung für die Nachversicherung wird Ihr Alter im Zeitpunkt der Nachversicherung zugrundegelegt - damit können 1.000 Euro nachversicherte Rente deutlich teurer werden als die ursprünglich abgesicherten 1.000 Euro.

Nachversicherungsgarantie ist nicht verpflichtend - und beitragsneutral!

Was viele nicht wissen: Eine Nachversicherungsgarantie ist eine Option, die Sie ziehen können (und oft auch sicherlich sollten), aber nicht müssen. Verzichten Sie bei Vertragsschluss aber nicht leichtfertig auf entsprechende Garantien - die Berufsunfähigkeitsversicherung läuft über Jahre und Jahrzehnte und die Praxis zeigt: Ganz ohne Anpassung läuft kaum ein Vertrag.

Beitragsdynamik und Nachversicherung ergänzen sich

Die Beitragsdynamik und die Nachversicherungsgarantie der Berufsunfähigkeitsversicherung sind übrigens keine Entweder-Oder-Variante - beide Elemente sind sinnvoll, weil sie sich ergänzen: Die Dynamik lässt die Rente über die Jahre mitwachsen und schützt sie damit vor der Inflation. Die Nachversicherungsgarantie erlaubt es Ihnen, die Rente “am Stück” um einen größeren Betrag anzupassen, wenn die Lebensumstände das erfordern - also zum Beispiel nach einer Gehaltserhöhung, einem Karrieresprung, einem Immobilienkauf oder einer Änderung der persönlichen Lebenssituation - etwa durch Heirat, aber auch Scheidung oder Tod des Partners. Sie sollten deshalb beide Varianten im Vertrag vorsehen!

Das Fazit: Ein Muss - wenn die Bedingungen stimmen

Die Nachversicherungsgarantie ist ein Muss, richtig wertvoll ist sie aber nur mit den richtigen Bedingungen, die zu Ihnen und Ihrer Lebensplanung passen und Ihnen tatsächlich die Möglichkeit zur Rentenanpassung verschaffen. Da die Bedingungen die Nachversicherungsoptionen oft stark einschränken, sollte die Rentenhöhe bei Vertragsschluss gleich möglichst großzügig bemessen sein.

Nach Oben
Modell-Foto: colourbox.com