Der Traum von den eigenen vier Wänden Haus kaufen: Ja oder nein?

Ihr Immobilienkauf

  • Pro und Contra: Experten-Beratung sichern
  • Top-Konditionen für Ihr Vorhaben
  • Online-Abschluss möglich
Egal, ob Wohnung oder Haus: Jeder Zweite In Deutschland würde gerne in seiner eigenen Immobilie leben. Und die Zeiten für die Erfüllung des Traums sind günstiger als je zuvor: Die Zinsen für Hypothekendarlehen sind auf historisch niedrigem Niveau, und die Mieten steigen.
Trotz guter Rahmenbedingungen schrecken viele vor der meist größten Investition des Lebens zurück. Zum einen liegt das daran, dass der Immobilienkauf oder der Bau eine Lebensentscheidung ist – die finanzielle Belastung einer Hausfinanzierung begleitet Sie über viele Jahre und Jahrzehnte.

Miete gegen Kauf

Zum anderen sind Immobilien heute auch so teuer wie kaum jemals zuvor. Die Nachfrage treibt die Preise in die Höhe – Ende mit der Gefahr einer Immobilienblase offen. Da drängt sich vielen die Frage auf: Ist Mieten nicht vielleicht doch die bessere Wahl? "Ermietet" man sich dadurch nicht Flexibilität, zum Beispiel bei einem Jobwechsel keine Immobilie "am Bein zu haben". Fakt ist: Eine Immobilie zu bauen oder zu kaufen, ist nicht nur eine finanzielle Entscheidung; es gibt außer dem Geld gute Gründe für das eigene Zuhause – und es gibt gute Gründe dagegen.

Haus kaufen: Ja! Das spricht für eine Immobilie 

Wer vor der Entscheidung zum Kauf oder Bau der eigenen vier Wände steht, wird die Pro-Argumente in vielen Bereichen finden – im Finanziellen wie auch im rein Praktischen. 

Altersvorsorge

Die eigene Immobilie ist die ideale Altersvorsorge: Wenn die Kreditbelastung im Alter wegfällt, können Einkommenseinbußen kompensiert werden.

Steuerfreiheit

Alle Vorteile der Immobilie – wie zum Beispiel die Mietfreiheit im Alter – sind steuerfrei. Und auch die Wertseigerungen sind bei selbstgenutztem Wohneigentum nicht mit Steuern belastet.

Wertaufbau

Der (bei guter Lage und Qualität steigende) Wert kann an die nächste Generation weitergegeben werden.

Lebensqualität

Im eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung zu leben, bedeutet Unabhängigkeit, Sicherheit und individuellen Freiraum.

Zuschüsse

Auch ohne Eigenheimzulage gibt es mit den günstigen Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau und mit den Fördermitteln der einzelnen Bundesländer finanzielle Unterstützung.

Haus kaufen: Nein! Das spricht dagegen

Während die Pro-Fraktion bei der Frage "Haus kaufen – ja oder nein?" neben den finanziellen Erwägungen auch emitional mit dem "Zuhause" argumentiert, führt die Contra-Fraktion eher sachliche Erwägungen ins Feld. 

Flexibilität

Wenn Sie zum Beispiel wegen eines neuen Jobs umziehen müssen, haben Sie mit einer Immobilie einen Klotz am Bein.

Verkauf

Wenn Sie (aus welchem Grund auch immer) Ihr Haus vor Ablauf der Zinsbindung verkaufen müssen, haben Sie zwei Probleme: Zum einen gerät der Preis bei einem dringenden Verkauf schnell unter Druck. Und zum anderen verlangt die Bank eine Entschädigung, wenn Sie vorzeitig Ihr Darlehen kündigen.

Zeit

Der Bau und Kauf selbst, aber auch die Pflege und die Erhaltung einer Immobilie kosten Zeit, die Ihnen vielleicht in der Freizeit fehlt.

Unsicherheit

Eine Immobilie kostet Geld – nicht nur beim Bau oder Kauf, sondern auch in den Jahren danach. Für Instandhaltung, Reparaturen oder Neuanschaffungen müssen Sie Geld in der Hinterhand haben oder teure Kredite aufnehmen.

Rendite

Die tatsächliche Rendite des Geldes, das Sie in Ihre Immobilie stecken, ist gering, und jede andere Anlage wird wohl auch mehr Rendite bringen als Ihr eigenes Zuhause.

Haus kaufen: Ja, aber ...

Wenn Sie jetzt sagen: "Ja, ich möchte eigentlich schon eine eigene Immobilie", aber immer noch unsicher sind, dann ist das normal. Der Kauf oder Bau ist nun einmal mit Unsicherheiten verbunden. Die meisten davon aber lassen sich ausräumen. Wenn Sie die folgenden Fragen mit "ja" beantworten können, dann begrenzen Sie das Risiko schon einmal erheblich.

Einkommen

Die Frage nach dem "Wie viel Haus kann ich mir leisten?" ist untrennbar mit dem Einkommen verbunden: Stellen Sie für sich fest, wie viel Geld Sie für die eigenen vier Wände aufbringen können. Und horchen Sie in sich hinein, ob Sie die monatlichen Belastungen auf Dauer werden tragen können. Wichtig dabei: Haben Sie Sicherheitsreserven für den Fall der Fälle, dass zum Beispiel Ihr Einkommen reduziert wird oder eine zeitlang ganz wegfällt?

Zukunft im Blick behalten 

Haben Sie einkalkuliert, dass die Zinsen nach Ablauf der jetzigen Zinsbindungsfrist vielleicht höher liegen als in der ersten Finanzierungsrunde? Haben Sie dafür einen Zinsaufschlag von drei Prozentpunkten auf den jetzigen Zins einkalkuliert?

Lage

Nur eine wirklich gute Lage stellt sicher, dass Ihre Immobilie im Wert steigt und jederzeit ohne größere Verluste verkäuflich ist. Haben Sie Ihr Wohnumfeld, die Verkehrsanbindung, die Lärmbelästigung und andere wertbildende Faktoren ausreichend geprüft?

Baugenehmigung

Bebauungspläne sehen viele Einschränkungen vor: Ist geklärt, dass Sie auf dem Grundstück auch wirklich genau die Immobilie bauen können, die Sie geplant haben?

Vertragsunterlagen

Wenn Sie eine Immobilie bauen lassen, treffen Sie auf Profis. Und nicht umsonst sind deshalb viele Bauverträge zu Ihrem Nachteil lückenhaft und bei den Beschreibungen vage. Haben Sie Ihren Vertrag von einem Experten prüfen lassen?

Qualität

Als Laie werden Sie selbst nur grobe Schnitzer und schwerste Mängel an einer Immobilie erkennen. Haben Sie einen Bausachverständigen – wie zum Beispiel einen Architekten, der die Abnahme und Übergabe begleitet? Besonders wichtig ist das, wenn Sie ein Haus aus einer Zwangsversteigerung im Blick haben! Hier müssen Sie – notfalls auch durch einen Blick von außen – einen Experten-Rat einholen.

Immobilienpartner

Vor allem beim Bau einer Immobilie ist es wichtig, dass Sie einen seriösen und zuverlässigen Partner haben. Am besten verschaffen Sie sich auf den Baustellen des Unternehmens einen Eindruck. Haben Sie mit Bauherren und Käufern gesprochen und eine Referenzliste von Ihrem Immobilienpartner bekommen? 

Preis

Wenn Sie endlich die Traumwohnung gefunden haben, setzt oft der Verstand aus, und Käufer sind bereit, fast jeden Preis zu zahlen. Bleiben Sie aber ganz cool, und vergleichen Sie! Haben Sie herausgefunden, ob der Preis wirklich angemessen ist? Wichtig ist es auch, mit der Bank zu verhandeln, um die besten Konditionen für die Immobiliefinanzierung zu erhalten.  Haus kaufen ja oder nein? Hier Finanzierung berechnen

Nach Oben
Modell-Foto: colourbox.com