Hannoversche Leben 
Berufsunfähigkeits-
versicherung

Im Test von optimal absichern: Die BU-Zusatzversicherung der Hannoversche im Tarif Comfort BUZ Plus.  

  • Sehr gutes Bedingungswerk – günstige Zahlbeiträge
  • Vertragsverlängerung möglich 
  • Verzicht auf abstrakte Verweisung 
Jetzt Angebot für die Hannoversche Berufsunfähigkeitsversicherung anfordern
Die Hannoversche Leben wirbt auf Ihrer Seite für die Berufsunfähigkeitsversicherung mit der Notwendigkeit, sich gegen Invalidität abzusichern. Aber sollte man das wirklich mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoversche Leben tun? Wir haben den Tarif Comfort BUZ Plus für Sie angeschaut.

Hier erfahren Sie, in welchen Bereichen die Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoversche Leben ihre Vor- und Nachteile hat.

Tarifbeschreibung

Der Tarif Comfort BUZ Plus der Hannoversche Leben ist eine klassische Berufsunfähigkeitsversicherung, die sich auf Wunsch um einen zusätzlichen Schutz bei Unfalltod erweitern lässt, was keine Option ist. Wenn Todesfallschutz benötigt wird, sollten Sie zu einer reinen Risikolebensversicherung greifen. Beim Tarif Comfort BUZ Plus der Hannoversche Leben zahlt ein 30-jähriger Bankangestellter für 1.000 Euro monatliche Rente mit einer Laufzeit bis zum 67. Lebensjahr rund 480 Euro jährlich und damit deutlich mehr als zum Beispiel bei Cosmos Direkt. Dort zahlt der Antragsteller – wenn auch zunächst ohne Angabe des Berufes – im ersten Jahr lediglich einen Beitrag von 168,88 Euro, der dann ab dem elften Jahr bei 374 Euro liegt.

Das Beitragsniveau des Tarifes Comfort BUZ Plus der Hannoversche Leben kann da – zumindest bei standardisierten Abfragen – nur bei wenigen Berufen mithalten. Das Fazit beim Tarifvergleich: Die Hannoversche Leben setzt die Tarife sehr hoch an und siebt bereits im Online-Rechner viele Antragsteller aus – übrigens auch damit, dass viele Berufe den gewünschten Versicherungsschutz im Test nur bis zum 55. oder 60. Geburtstag bekommen konnten – statt wie gewünscht bis zum 67.

Das spricht für die Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoversche Leben

In vielen Standardkategorien punkten die Bedingungen der Hannoversche Leben erwartungsgemäß: Die abstrakte Verweisung ist ausgeschlossen, die Bedingungen für eine konkrete Verweisung sind eng gefasst. Der Prognosezeitraum, der angesetzt wird, um Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung zu bekommen, liegt bei sechs Monaten – das ist die Frist, die ablaufen muss, damit Sie Leistungen beanspruchen können. Das ist genauso guter Standard wie der Verzicht auf die Kündigungsmöglichkeit, wenn Sie schuldlos falsche Angaben im Versicherungsantrag gemacht haben. Ebenfalls gut bei der Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoversche Leben: Sie können Beiträge stunden lassen, wenn unklar ist, ob Sie tatsächlich berufsunfähig sind oder nicht – allerdings greift die Stundung bei schwebenden Verfahren nicht automatisch, sondern muss beantragt werden. In der Praxis sehr gut sind die umfangreichen Nachversicherungsgarantien. Es gibt klare Fallgruppen, bei denen die ursprünglich vereinbarte Rente ohne Gesundheitsprüfung angehoben werden kann, so etwa beim Abschluss des Studiums oder der Ausbildung, bei Heirat, bei Geburt oder Adoption eines Kindes und auch, wenn Sie erstmalig die Jahresbeitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung überschritten haben. Insgesamt kann die Rente auch bei mehreren Erhöhungen aber nie auf mehr als 30.000 Euro steigen durch die Nachversicherungen.

Gleichzeitig besteht die Möglichkeit einer sogenannten Verlängerungsoption. Haben Sie einen Vertrag mit einer Laufzeit zum Beispiel nur bis zum 60. Lebensjahr abgeschlossen, dürfen Sie ihn innerhalb der ersten fünf Jahre nach Vertragsabschluss bis zum Endalter 67 verlängern. Das geht jedoch nur dann, wenn bereits bei Vertragsabschluss eine Laufzeit bis zum 67. Lebensjahr möglich gewesen wäre – was oft nicht der Fall ist. Können Sie die Verlängerungsoption jedoch nutzen, sichert Ihnen das natürlich einen günstigeren Einstieg in die Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoversche Leben, die sich später dann ohne erneute Gesundheitsprüfung ausbauen lässt. Positiv ist auch zu erwähnen, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoversche Leben eine Staffelregelung vorsieht. Die Gesundheitsprüfung erfolgt wie bei den meisten anderen Gesellschaften sehr umfangreich, der Fragenkatalog ist weit gefasst, abgefragt wird jedoch nur der Zeitraum der letzten fünf Jahre und nicht – wie bei anderen Gesellschaften üblich – Zeiträume bis zu zehn Jahren.

Das sind die Schwächen Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoversche Leben

Das Rücktrittsrecht bei Falschangaben liegt bei fünf Jahren – das ist die äußerste Grenze dessen, was bei Berufsunfähigkeitsversicherungen heute noch als akzeptabel gilt. In den Versicherungsbedingungen regelt die Berufsunfähigkeitsversicherung bei den Mitwirkungspflichten eine Verpflichtung, zumutbare ärztliche Maßnahmen über sich ergehen zu lassen. Das kann dazu führen, dass die Verweigerung einer Untersuchung oder eines kleineren Eingriffes (Operationen sind ausgenommen) dazu führt, dass Sie Ihren Anspruch auf Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoversche Leben verlieren.

Wie oben beim Tarif bereits beschrieben, können viele Berufsgruppen sich kaum sinnvoll über die Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoversche Leben gegen Invalidität versichern, weil das Endalter bei vielen Berufen deutlich unter 67 Jahren liegt – und ein Schutz bis zum 55. oder 60. Geburtstag meist nicht ausreicht. Hat die Berufsunfähigkeit ihre Ursache in einer Pflegebedürftigkeit, hat die Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoversche Leben – anders als die meisten anderen guten Berufsunfähigkeitsversicherungen – keine Anlehnung an das Punktesystem der Pflegeversicherung vorgesehen.

Eine Rente wegen Berufsunfähigkeit bei einer Pflegebedürftigkeit wird gezahlt, wenn der Versicherte "… auch bei Einsatz technischer und medizinischer Hilfsmittel in erheblichem Umfang, d. h. für mindestens 90 Minuten täglich, bei den Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens der Hilfe einer fremden Person bedarf …", wobei das ärztlich nachzuweisen ist. Das ist eine Klausel, die im Ernstfall nach Streit riecht. Andere Versicherer lehnen sich hier an das Punktesystem der gesetzlichen Pflegeversicherung an und verlangen das Vorliegen von drei Punkten, die sich aus den verschiedensten Verrichtungen des täglichen Lebens ergeben können.

Das Fazit

Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoversche Leben bietet dann einen guten Schutz, wenn Sie zu den Berufsgruppen gehören, die sich günstig und vor allem auch ausreichend lange versichern können. Die Versicherungsbedingungen haben durchaus ein paar Schwächen, zählen aber bei den wirklich wichtigen Punkten durchaus zu den besseren am Markt. 

Eine Übersicht über die untersuchten Leistungsmerkmale finden Sie hier

Nach Oben
Modell-Foto: colourbox.com