Organisieren Sie Ihre Finanzen jetzt besser So sparen Sie bares Geld

Ich muss dringend Geld sparen! Solche Feststellungen machen immer mehr Menschen, wenn das Einkommen nicht mit den steigenden Kosten mitwächst und sie Geld sparen müssen, um über die Runden zu kommen. Da hilft meist nur Sparen, und im Alltag ist das oft leichter möglich, als Sie denken.
Das Gute dabei: Um Geld sparen zu können, müssen Sie auf nichts verzichten, sondern Ihr Geld einfach nur besser organisieren. Tipps zum Geld sparen bekommen Sie hier.

Geld sparen? Zahlen Sie bar!

Der tägliche Einkauf, die Rechnung an der Tankstelle, die kleine Shopping-Tour in der Stadt: Zahlen Sie einfach bar, wenn Sie Geld sparen wollen. Verzichten Sie auf Karten. Legen Sie einfach das Geld bar auf den Tisch. Sie müssen sich dann nicht darum kümmern, dass die Summe X irgendwann abgebucht wird und dass Ihr Konto vielleicht überzogen ist. Einfach zahlen – einfach bares Geld sparen!

Organisieren Sie Ihr Geld mit Umschlägen

Legen Sie für einen Monat im Voraus für jede Woche Ihr Haushaltsgeld in einen Umschlag. Alle Einkäufe und Anschaffungen werden aus dem Umschlag bezahlt. Und wenn er leer ist, ist Ihr Budget erschöpft. Ohne Wenn und Aber. Das Umschlagsystem diszipliniert ungemein – garantiert. Schon nach kurzer Zeit werden Sie gewohnt sein, mit dem Geld auszukommen, das im Umschlag steckt.

Geld sparen im Haushalt: Nutzen Sie Geschenkkarten

Die meisten Supermärkte bieten Geschenkkarten an, die Sie nach Belieben aufladen können. Sagen wir, Sie wollen 400 Euro im Monat für Lebensmittel ausgeben. Kaufen Sie eine Karte, laden Sie sie mit 400 Euro auf, und nutzen Sie sie wie eine Kreditkarte den ganzen Monat lang. So bleiben Sie garantiert im Budget!

Kreditkarte genutzt? Aufschreiben!

Nehmen Sie sich nach jeder Nutzung Ihrer Kredit- oder Maestrokarte 30 Sekunden Zeit, und notieren Sie sich den Betrag und wo Sie ihn ausgegeben haben. So verlieren Sie nicht den Überblick, vor allem bei den Kreditkarten, die ja in der Regel nur einmal im Monat abgerechnet werden. Und Sie wissen außerdem immer, was Sie bereits ausgegeben haben.

Kinder auf Kurs bringen

Kinder und Geld? Das gleicht oft einem schwarzen Loch, in dem die Kohle verschwindet. Trimmen Sie Ihre Kinder auf Kurs! Nutzen Sie das Umschlagsystem auch für das Taschengeld Ihrer Kinder. Sie füllen auf, der Nachwuchs gibt aus. Ist der Umschlag leer, gibt es erst wieder Geld beim nächsten regulären "Fill-up"!

Erstellen Sie einen Rechnungs-Kalender

Rechnungen, die ganz "plötzlich" fällig sind, bringen viele Menschen in ernsthafte finanzielle Probleme: Nicht jeder kann 300 oder 400 Euro "vergessene" Versicherungsprämie am Jahresanfang "mal so" bezahlen. Erstellen Sie einen Rechnungskalender (entweder online in Outlook oder in Ihrem Jahresplaner), aus dem hervorgeht, wann welche Rechnungen fällig werden. So bringen Sie unerwartete Zahlungsverpflichtungen nicht mehr aus dem finanziellen Gleichgewicht.

Checken Sie Ihr Konto täglich

Sie schauen jeden Tag nach Ihren E-Mails, nach den neuesten Nachrichten im Netz, nach Ihrem Facebook-Account. Schauen Sie auch nach Ihrem Konto? Gewöhnen Sie sich einen täglichen Blick aufs Konto an – beziehen Sie das in Ihre Web-Routine ein, sodass Sie beim Thema Geld immer auf dem neuesten Stand sind. Auch Kreditkartenkonten lassen sich mittlerweile meist online verwalten, und Sie sehen beim täglichen Check, wie Ihr Kreditlimit ausgereizt ist – das beste Rezept gegen Spontankäufe!

Geld sparen – mit schlanker Brieftasche!

Kundenkarten erfüllen bei den meisten Menschen den ihnen zugedachten Zweck: Sie bringen Sie in das entsprechende Geschäft oder auf die Website, weil sie Vorteile der Mitgliedschaft nutzen wollen. Vorteile? Welche Vorteile haben Ihre Kundenkarten für Sie ganz persönlich wirklich? Sortieren Sie einmal alle Karten aus, die Ihnen im letzten Jahr nicht wirklich einen nennenswerten (!) Vorteil gebracht haben. Viel wird nicht übrig bleiben, oder? Wenn Sie Geld sparen wollen, dann schmeißen Sie die Kundenkarten weg und kaufen einfach dort, wo es am günstigsten ist!

06.01.2017

Nach Oben
Modell-Foto: colourbox.com