Tagesgeld_728x90
netbank - Europas erste Internetbank
Mittwoch, 08.07.2015 02:22 Uhr
Im Fokus:

Wohngebäudeversicherung Schutz für die eigenen Immobilien

Eine Wohngebäudeversicherung braucht jeder Immobilienbesitzer – bei vermieteten und selbst genutzten Objekten. Denn Brandschäden, aber auch Sturm- oder Elementarschäden können die Immobilie unbewohnbar machen – und ohne Versicherung ist das ein finanzielles Desaster.
Wohngebäudeversicherung Schutz für die eigenen Immobilien
Bei einer Eigentümergemeinschaft schließt in aller Regel die Verwaltung einen entsprechenden Vertrag für alle Eigentumswohnungen ab – die folgenden Regeln und Grundsätze gelten jedoch auch dort und sollten vom einzelnen Eigentümer überprüft werden. Wer ein eigenes Haus oder ein Doppel- bzw. Reihenhaus bewohnt, wird sich in aller Regel selbst um den passenden Versicherungsschutz kümmern müssen.

Welche Schäden sind versichert?

Grundsätzlich entscheidet bei einer Wohngebäudeversicherung die Ursache eines Schadens darüber, ob Versicherungsschutz besteht oder nicht. Und es kommt natürlich darauf an, welche der versicherbaren Ursachen im individuellen Vertrag auch wirklich versichert worden sind. Bei der Feuerversicherung sind Brände versichert, Blitzschlag und eine Explosion, die das Gebäude beschädigt. Allerdings sind viele mögliche Schäden ausgeschlossen und müssen zusätzlich und gegen Aufpreis versichert werden: Am bekanntesten sind sicherlich Überspannungsschäden, die nach einem Blitzschlag elektronische Bauteile wie die Heizung beschädigen. Hier zahlt die Versicherung nur, wenn solche Überspannungsschäden in den Versicherungsschutz aufgenommen wurden.

Feuer, Sturm und Wasser versichern

Die Sturmversicherung schützt gegen Sturm- und Hagelschäden – nicht zahlen wir die Versicherung jedoch, wenn Sturm und Hagel an nicht richtig geschlossenen Türen und Fenstern für Schäden sorgen. Die Leitungswasserversicherung umfasst Schäden, die durch "bestimmungswidrig ausgetretenes" Leitungswasser entstehen. Damit sind Rohrbrüche versichert, Schäden durch ein seit Jahren undichtes Dach jedoch nicht. Ebenfalls versichert sind Frostschäden und alle Folgen eines Rohrbruchs. Alle drei Elemente der Wohngebäudeversicherung lassen sich einzeln abschließen, in der Regel werden sie aber als Paket angeboten. Da die Leistungen sehr umfangreich sind, sollte auf jeden Fall ein Experte den Vertrag vor der Unterschrift prüfen, damit alle in Frage kommenden Schäden auch wirklich abgedeckt sind.

Schutz gegen Elementarschäden nicht vergessen

Es besteht zusätzlich noch die Möglichkeit, sich gegen sogenannte Elementarschäden abzusichern: Das sind vor allem Schäden, die durch Überschwemmungen und zurücklaufendes Wasser aus der Kanalisation (Rückstau) entstehen. Daneben sind Versicherte mit einer Elementarschaden-Police auch gegen Erdbeben, Erdrutsche, Schneedruck sowie Vulkanausbrüche und die daraus resultierenden Folgen versichert.

Welche Gegenstände sind versichert?

Wenn ein versicherter Schaden vorliegt, stellt sich natürlich die Frage, was denn eigentlich von der Wohngebäudeversicherung versichert ist. Im Grundsatz gilt: Alles, was zum Haus gehört, ist durch die Wohngebäudeversicherung auch geschützt. Dazu gehört natürlich das Gebäude selbst, dazu gehören aber auch Gebäudezubehör und Nebengebäude, wenn diese auf dem gleichen Grundstück liegen, in der Police aufgeführt sind und bei der Versicherungssumme berücksichtigt wurden. Leider gibt es allerdings ziemlich viele Grenzfälle, bei denen sehr fraglich ist, ob die betreffenden Objekte noch zum Haus zählen oder nicht. So sind zum Beispiel Zäune in der Regel nicht versichert, auch Gebäudeteile, die ein Mieter selbst eingebaut hat (Einbauküche), sind nicht versichert. Wenn Ihnen etwas an Ihrem Haus besonders am Herzen liegt und Sie unsicher sind, ob es mitversichert ist oder nicht, hilft nur die Nachfrage beim Versicher und die Aufnahme des Gegenstandes in den Vertrag.

Was wird im Schadensfall ersetzt?

Wenn Ihr Haus oder Ihre Immobilie einen Schaden erlitten hat, dann ist die nächste Frage: Was muss meine Wohngebäudeversicherung zahlen – und was nicht? Grundsätzlich ist bei einem Totalschaden der ortsübliche Neubauwert zu erstatten, wenn das Haus wieder aufgebaut wird. Ansonsten bekommen die Versicherten nur den Zeitwert bei Zerstörung. Bei zerstörten oder abhanden gekommenen Zubehör wird der Neuwert erstattet, bei Beschädigungen die notwendigen Reparaturkosten, wobei je nach Alter eine Wertminderung abgezogen wird. Außerdem werden die Aufräumkosten ersetzt, und bei Unbenutzbarkeit der Wohnräume erhalten die Versicherten einen Ausgleich, wenn sie die Wohnung nicht mehr nutzen oder vermieten können – längstens allerdings für zwölf Monate.
18.06.2015 - Autor Oliver Mest
LESEN SIE AUCH
Foto: www.colourbox.com
Anzeige:
 
Anzeige:
Es kann jeden treffen!
Berufsunfähig! Sind Sie gegen diesen Schicksalsschlag abgesichert? Jetzt informieren und wichtigen Schutz sichern! Sofort!

Jetzt unabhängig beraten lassen!
Plötzlich Pflegefall: Und dann?
Würdelose Pflege zum Billigtarif oder private Pflege nach Ihren Wünschen - das haben Sie in der Hand! Sichern Sie sich die Pflege, die Sie sich vorstellen.
Jetzt informieren und Angebot anfordern!
Haben Sie 1.000 Euro zu verschenken?
Sicherlich nicht, oder? Dann verschenken Sie nicht die staatliche Förderung der Riester-Rente, die bis zu 1.000 Euro im Jahr ausmachen kann.
Ja, ich will mich jetzt informieren!
Sie suchen Top-Zinsen?
Hier werden Sie fündig! Die ABC Bank bietet tagesaktuelle Top-Zinsen. Legen Sie sicher und rentabel an.
Jetzt Konto eröffnen und richtig gute Zinsen einstreichen!
Anzeige:

300x250
Anzeige
Und was dann?
image Berufsunfähig! Wie sieht Ihr Leben nach einem solchen Schicksalsschlag aus? Sind Sie gut versichert, um die finanziellen Folgen tragen zu können? Haben Sie vorgesorgt für den Fall, dass Sie kein Einkommen mehr haben? Ohne private Absicherung werden Sie zum Sozialfall, lebenslang angewiesen auf staatliche Unterstützung. Nur eine private Berufsunfähigkeitsversicherung hilft Ihnen im Falle der Fälle, ein menschenwürdiges Dasein fühen zu können. Jetzt informieren und absichern! Verschenken Sie keine Zeit mehr!
Ihr kostenloser Newsletter
Möchten Sie zum Thema Vorsorge, Versicherung und Finanzen immer gut informiert sein? Neutral. Fair. Unabhängig. Und kostenlos! Dann bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter.
Ihr Vorsorgelexikon
Versicherung und Vorsorge von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Anzeige
Sie wissen nie, was passiert!
image Ein #Rechtsstreit kommt schneller als gedacht: Sie wollen Ihre Ansprüche durchsetzen, jemand verklagt Sie und schon brauchen Sie einen #Rechtsanwalt. Die oft #immensen  Kosten dafür trägt Ihre #Rechtsschutzversicherung. Jetzt Angebote vergleichen und Top-Anbieter zu günstigen Preisen finden - auch für Wechsler interessant!
Anzeige:

Linktipp
.
Anzeigen:
Plötzlich Pflegefall: Und dann?
Würdelose Pflege zum Billigtarif oder private Pflege nach Ihren Wünschen - das haben Sie in der Hand! Sichern Sie sich die Pflege, die Sie sich vorstellen.
Jetzt informieren und Angebot anfordern!
Haben Sie 1.000 Euro zu verschenken?
Sicherlich nicht, oder? Dann verschenken Sie nicht die staatliche Förderung der Riester-Rente, die bis zu 1.000 Euro im Jahr ausmachen kann.
Ja, ich will mich jetzt informieren!
Die Baufinanzierung vom Testsieger!
Fair. Bankenunabhängig. Kostenfrei. Accedo ist Deutschlands fairster Baufinanzierer lt. Focus Money.
Jetzt Angebot einholen!
Sie suchen Top-Zinsen?
Hier werden Sie fündig! Die ABC Bank bietet tagesaktuelle Top-Zinsen. Legen Sie sicher und rentabel an.
Jetzt Konto eröffnen und richtig gute Zinsen einstreichen!
Hausratversicherung: Jetzt sparen!
Absicherung gegen Einbruch, Feuer- und Wasserschäden - jetzt Vergleich starten und den günstigsten Top-Anbieter ermitteln!
Ja, ich möchte sparen!
mestmedia Mediendienstleistungen Oliver Mest und Partner GbR - Wilhelm-Busch-Weg 4 - 25358 Horst - Telefon: +494126 3967688 - Telefax: +494126 3967685 - E-Mail: redaktion@optimal-absichern.de