Dienstag, 01.09.2015 03:48 Uhr
Im Fokus:

Restschulden beim Immobilienkauf Darlehen optimal absichern

Der Bau oder Kauf einer Immobilie ist ein finanzieller Kraftakt, der Sie und Ihre gesamte Familie über Jahrzehnte finanziell fordert. Deshalb ist für Bauherren auch der Abschluss einer Restschuldversicherung so wichtig. Denn sie schützt Sie vor unkalkulierbaren finanziellen Risiken.
Restschulden beim Immobilienkauf Darlehen optimal absichern
Wenn ein Kreditnehmer nämlich stirbt, bevor die Immobilie abbezahlt ist, springt die Restschuldversicherung ein, und der überlebende Partner bleibt nicht alleine auf einem riesigen Haufen Schulden sitzen.

Risikolebensversicherung für Bauherren

Letztlich ist die Restschuldversicherung nichts anderes als eine Risikolebensversicherung. Sie löst die Restschuld eines Baukredits beim Tode des Versicherten auf einen Schlag ab. Überlebt er die Versicherungsdauer dagegen, bekommt er in der Regel keinen Cent aus der Restschuldversicherung ausgezahlt. Deshalb sind die Beiträge erheblich niedriger als etwa bei der Kapitallebensversicherung, bei der ja Versicherung und Sparvertrag gekoppelt sind. Die Höhe der Versicherungsbeiträge bei der Restschuldversicherung hängt neben der Höhe der Versicherungssumme vor allem von Alter, Geschlecht und Gesundheit der versicherten Person ab. Menschen mit Vorerkrankungen zahlen normalerweise höhere Beiträge für eine Restschuldversicherung als Gesunde. Und bei manchen Krankheiten ist es sehr schwer oder sogar unmöglich, die gewünschte Restschuldversicherung zu bekommen.

Anpassung an Restschulden

Der Unterschied zu einer normalen Lebensversicherung besteht bei der Restschuldversicherung vor allem darin, dass der Vertrag bei einer Restschuldversicherung in der Regel an die Restschuld des Darlehensvertrages angepasst wird. Kunden können dabei fast immer zwischen zwei Versicherungsvarianten bei der Restschuldversicherung wählen: dem linear fallenden Versicherungsschutz und dem Versicherungsschutz mit jährlicher Anpassung an den Tilgungsplan. Passt sich die Versicherungsleistung der Restschuldversicherung an den Tilgungsplan an, kann der Kunde sicher sein, dass die Restschuld im Todesfall vollständig gedeckt ist.

Bei der linearen Variante der Restschuldversicherung fällt die im Todesfall zu zahlende Versicherungsleistung jährlich um einen konstanten Betrag. Ein kleines Problem dabei: Das Darlehen entwickelt sich durch die ersparten Zinsen nicht linear – am Anfang wird weniger getilgt, im weiteren Verlauf bei gleicher Rate dann immer mehr. Und dann können Lücken im Schutz entstehen, wenn die Versicherungssumme der Restschuldversicherung geringer ist als das Restdarlehen. Diese Gefahr besteht bei der Variante mit jährlicher Anpassung an den Tilgungsplan nicht, so dass diese Variante die empfehlenswerte ist. Die lineare Restschuldversicherung ist nur sinnvoll, wenn die Bauherren eine finanzielle Lücke aus eigenen Mitteln auffangen können.
Lesen Sie auch

Restschuldversicherung
Was Sie beachten müssen!

Kostenloser Ratgeber
Die eigenen vier Wände

Preise vergleichen

Sehr wichtig bei den Restschuldversicherungen ist auf jeden Fall ein Preisvergleich: Die Zeitschrift Finanztest hat nämlich erhebliche Preisunterschiede ausgemacht – bei identischen Leistungen wohlgemerkt. Besonders günstig waren danach beispielsweise Ontos, die Hannoversche Leben und Europa. Und wer dann eine günstige Restschuldversicherung gewählt hat, wird es bei der Wahl der Versicherungsvariante mit jährlicher Anpassung auch verschmerzen, dass für diese Art der Police oft etwas mehr Prämie fällig wird als für die linear fallende Versicherung. Einen weiteren Punkt sollten Bauherren bei der Wahl der Restschuldversicherung beachten: Muss das Haus nach dem Tod eines Partners verkauft werden, verlangt die Bank oft eine recht hohe Vorfälligkeitsentschädigung. Diese Gebühren werden durch die Restschuldversicherung nicht mit abgedeckt und sollten deshalb beim Abschluss einer normalen Risikolebensversicherung mit einkalkuliert werden, die ohnehin zur finanziellen Absicherung in keinem Haushalt fehlen sollte – ob nun eine eigene Immobilie vorhanden ist oder nicht.
Anzeige:
netbank - Europas erste Internetbank
18.04.2015 - Autor Oliver Mest
LESEN SIE AUCH
Foto: www.colourbox.com
Anzeige:
 
Ihr kostenloser Newsletter
Möchten Sie zum Thema Vorsorge, Versicherung und Finanzen immer gut informiert sein? Neutral. Fair. Unabhängig. Und kostenlos! Dann bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter.
Ihr Vorsorgelexikon
Versicherung und Vorsorge von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
.
Anzeigen:
Bis zu 2 % Zinsen Für Ihr Geld!
CreditPlus: Jetzt attraktiv anlegen mit garantiertem Zins für die gesamte Laufzeit! Bis zu 2 % Zinsen sind möglich!
Jetzt Top-Zinsen sichern!
Plötzlich Pflegefall: Und dann?
Würdelose Pflege zum Billigtarif oder private Pflege nach Ihren Wünschen - das haben Sie in der Hand! Sichern Sie sich die Pflege, die Sie sich vorstellen.
Jetzt informieren und Angebot anfordern!
Krankenversicherung: Top-Schutz zum Top-Preis sichern - JETZT!
Ihre Vorteile: Keine Wartezeiten, beste Versorgung, Behandlung und Medikamente nach Wahl und Wunsch. Verlieren Sie keine Zeit!
Jetzt kostenlos und unverbindlich Angebot anfordern
Es kann jeden treffen!
Berufsunfähig! Sind Sie gegen diesen Schicksalsschlag abgesichert? Jetzt informieren und wichtigen Schutz sichern! Sofort!
Jetzt unabhängig beraten lassen!
Haben Sie 1.000 Euro zu verschenken?
Sicherlich nicht, oder? Dann verschenken Sie nicht die staatliche Förderung der Riester-Rente, die bis zu 1.000 Euro im Jahr ausmachen kann.
Ja, ich will mich jetzt informieren!
mestmedia Mediendienstleistungen Oliver Mest und Partner GbR - Wilhelm-Busch-Weg 4 - 25358 Horst - Telefon: +494126 3967688 - Telefax: +494126 3967685 - E-Mail: redaktion@optimal-absichern.de